Bringen Sie mehr Grün in Ihr Büro

08. April 2010

mit dem Xerox Phaser 8560 MFP Multifunktionssystem und den Phaser 8560 und ColorQube 8570.

Das Solid Ink-Verfahren von Xerox ist die umweltfreundlichste Art, ein Druckbild zu Papier zu bringen. Von dem praktisch abfallfreien Druckvorgang bis hin zu den absolut ungefährlichen und ungiftigen Solid Ink-Sticks wurde dieses Verfahren ganz im Sinne der Umwelt entwickelt.

Hinterlässt keinerlei Spuren.
Das überzeugt – Solid Ink-Druckbilder werden auf eine rotierende Trommel aufgebracht und dann von der Druckeinheit in einem Durchlauf auf das Papier übertragen. In diesem ausschließlich von Xerox eingesetzten Bildgebungsverfahren wird die Festtinte bei einem normalen Druckvorgang fast zu 100 % auf das Blatt Papier übertragen.

Herkömmliche Laser- / LED-Drucker sind dagegen bei der Übertragung von Toner auf ein Blatt Papier wesentlich weniger effizient, so dass Toner- und Entwicklerreste im Gerät verbleiben und diese Überschüsse nach jedem Druckvorgang in einem Behälter gesammelt werden müssen.

Die Quintessenz?
Beim Solid Ink-Druck wird 95 % weniger Abfall produziert als mit einem typischen Farblaserprodukt.

Sicher und sauber.
Die Harz-basierten Solid Ink-Sticks sind absolut sauber und enthalten keinerlei Lösungsmittel. Ganz im Gegensatz zu Toner können sie weder verschüttet, noch auslaufen und auch Ihre Kleidung wird nicht verschmutzt.

Recycling-fähig.
Sie werden erfreut sein zu hören, dass Solid Ink-Drucke genauso entsorgt werden können wie die Erzeugnisse von Laserdruckern oder normalen Bürokopierern.

Und da Solid Ink auf jedem beliebigen Papier immer dieselben leuchtenden Farben produziert, können
Sie unbedenklich auch Umweltpapier verarbeiten. Sie brauchen auf keinen Fall teures, superweißes
Papier, um mit brillanter Bildqualität zu überzeugen.

Weniger Austauschmodule. Weniger Abfall.
Glauben Sie auch, wenn Verbrauchsmaterial aufgebraucht ist, hätten Sie nichts mehr damit zu tun?
Nicht so bei Laser- / LED-Geräten. Wenn der Toner in einem Laserdrucker aufgebraucht ist, bleiben
Ihnen trotzdem noch die großen, unhandlichen Tonermodule, die irgendwie entsorgt werden müssen.
Ganz zu schweigen von Austauschteilen wie Fixiereinheiten, Fixieröl und Bildtrommeln.
Solid Ink-Drucker arbeiten dagegen mit kompakten Solid Ink-Sticks ohne jedes umhüllende Gehäuse. Wenn
also die Festtinte aufgebraucht ist, gibt es nichts mehr wegzuwerfen.
Das einzige sonstige Austauschteil ist eine Fixierwalze. Da diese Walze eine max. Lebensdauer von
mehreren 10.000 Seiten hat, braucht sie in einem Druckerleben nur wenige Male ausgetauscht zu werden.

Die Quintessenz?
Pro 100.000 Drucke produziert ein Solid Ink-Drucker ca. 2,5 kg zu entsorgenden Abfall, gegenüber etwa
70 kg bei einem typischen Farblaserdrucker.

Vergessen Sie die Tonermodule.
Denn jetzt gibt es etwas sehr viel handlicheres.
Solid Ink-Sticks sind wesentlich kleiner als die
unhandlichen Tonermodule und viel einfacher zu lagern.
Außerdem muss wesentlich weniger Verpackung entsorgt werden.

Farbdrucker.de Die Spezialisten für Solid Ink / Hartwachsdrucker

01. März 2010

Wir sind die Spezialisten für Solid Ink / Hartwachsdrucker!

Sie befinden sich auf unserem Farbdrucker Blog von farbdrucker.de, dem großen Druckerportal. Farbdruck-Kompetenz seit fast 20 Jahren.

Ihre erste Online-Bestellung bei uns honorieren wir mit einem 10€-Gutschein!

Sparen Sie ca. 100 Euro pro Farb-Satz bei Verwendung der ColorMedia Sticks für Ihren Wachsdrucker gegenüber Originalmaterial. Ohne Qualitätsverlust!